Daily Archives : Februar 6, 2017

Home  >>  2017  >>  Februar  >>  6th (Montag)

Die 3 besten Bücher aus dem Jahr 2016 von nicht-deutschen Schriftstellern (NYT Bestseller Liste)

6
Feb,2017

off
 

Wer es mit seinem Buch auf die NYT Bestseller Liste geschafft hat, der hat allen Grund zur Freude, denn hier werden nur die besten Bücher mit groβem Potenzial aufgeführt.

Hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung der 3 besten und beliebtesten Bücher aus dem Jahr 2016, die von nicht-deutschen Schriftstellern verfasst wurden und auf der NYT Bestseller Liste weit oben standen und teilweise auch immer noch dort stehen:

1) The Association of Small Bombs (Karan Mahajan)

Jeder der dieses Buch in die Hand nimmt und liest wird wohl zum selben Schluss kommen: Das Buch ist einfach genial und wunderbar. Es ist schlau, erschütternd und gleichzeitig unvorhersehbar. Nicht nur die Geschichte an sich macht das Buch lesenswert, sondern auch die Tatsache, dass die traditionelle Erzählweise von Geschehen unterbrochen und abstrahiert wurde.

In einer Zeit, in welcher Terroristattacken schon fast an der Tagesordnung stehen ist es zwar erschreckend doch wahr, dass einen weitere Nachrichten von solchen Tragödien zwar nicht ganz kalt, doch aber etwas distanzierter und desinteressierter werden lassen.

The Association of Small Bombs zwingt uns dazu, uns mit einer Terroristenattacke in Delhi auseinanderzusetzen – und zwar auf brutale Art und Weise – und da nicht nur die aufgewühlten Gefühle und Leben der Opfer sondern auch die der Terroristen dargestellt werden, muss man sich auch mit Themen auseinandersetzen, die einem neu und fremdartig erscheinen.

2) The North Water (Ian McGuire)

In seinem brillanten Roman The North Water beschreibt McGuire das Leben eines irischen Chirurgen, der komplett dem Opiumkonsum verfallen ist und von seinen Mitmenschen verschmäht wird. Um Arbeit zu finden willigt er ein, auf einem Schiff zu arbeiten, dass sich auf dem Weg zur Antarktis befindet.

Schon bald nachdem das Schiff den Hafen verlässt erfährt der Leser, dass sich an Bord des Schiffes Charaktere befinden, deren menschliche Abgründe tief, dunkel und grausam sind. Die zentralen Figuren des Romans sind alle männlich und einer von ihnen, Henry Drax, wird von Beginn an als brutaler Zeitgenosse ohne Geschichte dargestellt: In der Nacht bevor das Schiff ablegt betrinkt er sich und vergewaltigt und tötet anschlieβend einen Jungen, der ihm in der Straβe über den Weg läuft.

Die Schilderung der unterschiedlichen Besatzungsmitglieder ist zugleich erschreckend und einfühlsam und dringt tief in die schwarzen Seiten der menschlichen Seele ein.

3) The Underground Railroad (Colson Whitehead)

Whitehead beschreibt in seinem Roman The Underground Railroad die Flucht eines Sklaven, doch obwohl es sich thematisch um einen geschichtlichen Roman handelt, sind die Schreibweise und Darstellung der Geschehnisse und Sichtweisen innovativ und erfrischend neu.

Cora ist eine Sklavin auf einer Baumwoll-Plantage, deren Mutter selbst geflüchtet ist. Seit ihre Mutter sie ohne Vorwarnung verlassen hat, hat Cora das Gefühl des Alleinegelassen-Werdens stets an ihrer Seite.

Als sie von einem anderen Sklaven gefragt wird, ob sie mit ihm durch die unterirdischen Tunnel flüchten will, ist sie sich zuerst noch nicht ganz schlüssig, doch ein Leben, das nichts als Arbeit, Gewalt und Brutalität zu bieten hat, überzeugt sie schnell vom Gegenteil und schon bald befindet sie sich auf der Flucht.